Gepostet: 13.10.2020

Steuerberater Joseph Gaßner

Staatsschulden sind niemals vergleichbar mit Unternehmensschulden

#GJtax #Insolvenzpruefung #UnternehmerischHandeln

Der gestrige Newsletter von Gabor Steingart hat mich nachdenklich gemacht. Die Schuldenuhr dreht sich nun fünfstellig - pro Sekunde.

Aber mit was kann man diese Neuverschuldung von 330 Milliarden in diesem Jahr eigentlich vergleichen?

Die Summe von Lohnsteuer und Einkommensteuer betrug letztes Jahr 283 Milliarden.

Pessimistisch ausgedrückt würde noch nicht mal eine Verdoppelung unserer weltweit herausragenden Personensteuerbelastung ausreichen, die Schulden kurzfristig zurückzufahren.

Gleiches Thema, jedoch im "Kleinen": Wie sieht die finanzielle Entwicklung in Ihrem Betrieb aus? Wie sieht Ihre Prognose aus? Leben Sie aktuell nur noch vom Prinzip Hoffnung?

Nutzen Sie Ihre Chance, noch eine Woche lang straffrei Insolvenz anmelden zu dürfen!

Das Strafrecht schaut hier nicht auf das Warum, sondern nur auf das Wann!

Dies und mehr finden Sie hier: http://www.gj.tax
Kontakt
Nachricht wurde gesendet. Wir melden uns bald bei Ihnen.